Echternach (Luxembourg) Müllerthal

Müllerthal Rundweg E1

Datum: 25.06.2021

Strecke: 14,25 km

Zeit: 4 h 49 min

Wir wollten einfach mal etwas anderes sehen. Und um das zu erleben, muss man keine weiten Reisen machen. Ca. 70 km von Manderscheid entfernt, liegt direkt an der Grenze die Luxemburgische Stadt Echternach und das Müllerthal. Wir hatten uns für den Rundweg E1 entschieden. Start dieses Rundweges liegt an der Basilika unweit vom Marktplatz. Zunächst „spaziert“ man durch die Innenstadt von Echternach. Am Ende der Innenstadt führt ein halb gepflasterter Wanderweg auf direktem Weg nach oben auf den Aussichtspunkt „Trooskneppchen“. Von hier aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf Echternach.

Von hier aus ging es über einen gut begehbaren Wanderweg Richtung „Wollefsschlucht“. Dann ging es noch ein bisschen bergauf und dann standen wir unvermittelt vor der Schlucht. Die große Steinschlucht bot uns einen Spektakulären Blick. Allerdings ging es hier Steinstufen runter und am Ende der Schlucht auch wieder über Steinstufen hinauf. Dies ist für mich eine große Herausforderung und am Ende der Treppen muss ich erst ein Päuschen machen und dabei die Aussicht genießen. Nach den ersten Felsformationen gingen wir auf einem sehr gut ausgebauten Wanderweg an einem Bach entlang. Am Ende dieses Teils geht es über eine schwer befestigte Holzbrücke zurück zwischen Felsen. Auch hier ging es wieder rauf und runter. Schließlich erreichten wir die Höhle „Huel Lee“.

Bis hierhin war es schon eine recht anspruchsvolle Tour. Gute Wege, aber viele Stufen und und Wege die mit teils sehr steilen Anstiegen und ebenso steilen Abstiegen. Der Rest des Rundwegs, der sehr gut ausgeschildert ist, folgt man einem einfachen Waldweg der gegen Ende leicht und stetig Richtung Echternach abfällt. In der Stadt angekommen konnten wir uns -endlich funktioniert das wieder- in einem Lokal mit einem verdienten Kaltgetränk erfrischen. Am Ende sind meine Muskeln ordentlich schwer und der Muskelkater wieder gesichert, aber auch dieser Weg hat sich gelohnt. Das Müllerthal hatte für mich und meine Prothese einige Herausforderungen parat, aber ich bin mir sicher: Das war nicht die letzte Wanderung im Müllerthal!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.